Förderung für Essener Sportvereine – jetzt bewerben!


Die Bewerbungsphase ist eröffnet: Seit Mitte Mai können sich Sportvereine für das NRW-Förderprogramm «1000x1000» anmelden und ihr gesellschaftliches Engagement vorstellen. Die Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen unterstützt in diesem Jahr soziale Sportprojekte mit Haushaltsmitteln in Höhe von 2,0 Mio. Euro, die über den Landessport-bund NRW verteilt werden. Das ist ein starkes Signal an die Vereinslandschaft. Die Verdienste des Breitensports sind vielfältig. Unsere Vereine leisten mit ihren Angeboten einen großen Beitrag zum Gemeinwohl. Deshalb freue ich mich sehr über die Anerkennung und finanzielle Unterstützung für ihre wertvolle Arbeit.

 

Förderfähig sind Maßnahmen der Sportvereine, die im Zeitraum vom 01.01.2019 – 31.12.2019 durchgeführt werden bzw. abgeschlossen wurden. Besonders gefördert werden Kooperationen von Sportvereinen mit Schulen oder Kindertagesstätten, aber auch Projekte aus den Bereichen Integration, Inklusion, Gesundheitssport und Sport der Älteren. Erstmalig zählt auch die Kategorie „Mädchen und Frauen im Sport“ zu den Förderschwerpunkten des Programms. Sportvereine können jeweils bis zu drei Anträge stellen, sofern diese unterschiedliche gesellschaftliche Bezüge aufweisen. Ich möchte alle Essener Sportvereine dazu aufrufen, die Chance zu ergreifen. Mit den Mitteln ist es den Vereinen möglich, ihr sportliches Angebot noch weiter auszubauen – ein Gewinn für alle.

 

Die Förderanträge können bis zum 31. Juli 2019 direkt über das Förderportal des Landessportbundes NRW eingereicht werden: https://foerderportal.lsb-nrw.de/startseite. Antragsberechtigt sind Sportvereine, die als gemeinnützig anerkannt und Mitglied in einem dem Landessportbund NRW angeschlossenen Fachverband sowie dem zuständigen Stadt- bzw. Kreissportbund sind.

Nach oben