Evangelische Erlöserkirchengemeinde Holsterhausen erhält über 100.000 Euro

 

Das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt private Denkmaleigentümer, Vereine, Bürgerinitiativen, Stiftungen, Kirchen und Kommunen beim Erhalt und der Pflege dieses wichtigen kulturellen Schatzes. Insgesamt stehen im Jahr 2021 dafür Mittel in Höhe von rund 26,7 Millionen Euro zur Verfügung.

Aus diesen Fördermitteln erhält die Evangelische Erlöserkirchengemeinde Holsterhausen 111.600 Euro. Diese sind für die Ausbesserung des Dachstuhls und Erneuerung der Dacheindeckung sowie der Unterkonstruktion nach einem Sturmschaden vorgesehen.

Dazu erklärt der Essener CDU-Landtagsabgeordnete Fabian Schrumpf: „Wir freuen uns sehr über die Unterstützung des Landes. Mehr als 100.000 Euro erhält die Evangelische Erlöserkirchengemeinde Holsterhausen für dringend notwendige Erhaltungs- und Sanierungsmaßnahmen. In den aktuell schwierigen Zeiten ist das ein wichtiges Zeichen – sowohl für die Gemeinde als auch für dessen Mitglieder.“

Etwa 2,7 Millionen Euro bekommen 197 Städte und Gemeinden als Pauschalmittel für kleinere Maßnahmen im Rahmen der Denkmalpflege zugewiesen. Rund 24 Millionen Euro werden für dringend notwendige Erhaltungs- und Sanierungsmaßnahmen als Einzelförderung für fast 357 Projekte zur Verfügung gestellt (2020: 263 Projekte)

 

Nach oben