Fabian Schrumpf
Besuchen Sie uns auf http://www.fabian-schrumpf.de

DRUCK STARTEN


Aktuelles
27.05.2019, 09:35 Uhr
Jugend St. Andreas verschönert Mehrgenerationenspielplatz
72-Stunden Aktion des BDKJ

In 72 Stunden die „Welt ein Stückchen besser machen“ - Dieses Motto war  Ausgangspunkt aller Aktivitäten, die der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) im Rahmen der 72-Stunden-Aktion initiiert hatte. Eine dieser Aktivitäten fand in Essen-Rüttenscheid statt: Die Jugend der Pfarre St. Andreas verschönerte unter der Leitung von Gemeinreferentin Martina Stodt-Serve den Mehrgenerationenspielplatz an der Paulinenstraße. Ich durfte die Kinder und Jugendlichen tatkräftig vor Ort unterstützen, etwa beim Ausheben eines neuen Barfußpfades. Eine tolle Aktion der Jugend St. Andreas. Die Kinder und jungen Erwachsenen werden für und mit anderen dort tätig, wo sie im Alltag unterwegs sind. Das macht ihr Engagement nachhaltig erlebbar.

Auf dem Mehrgenerationenspielplatz finden Menschen verschiedener Altersklassen ein integriertes Freizeitangebot: Es gibt sowohl einen Spielbereich für Kleinkinder als auch Fußball- und Basketballfelder für Jugendliche und Erwachsene sowie einen Bewegungsparcours für Senioren. Hier können sich Jung und Alt zwanglos begegnen. Es freut mich, dass ich einen kleinen Beitrag leisten darf, um diesen Ort noch attraktiver zu machen.

Bereits am Donnerstag fiel der Startschuss für die deutschlandweite Sozialaktion des BDKJ. Rund 85.000 junge Menschen hatten sich vorab auf der Aktionswebseite registriert. Allein an Rhein, Ruhr und Lenne wollen rund 3.600 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mehr als 130 Ideen umsetzen.

In Essen-Rüttenscheid wurde noch bis Sonntagvormittag an der Verschönerung des Spielplatzes gearbeitet. Das Projekt mündete dann in einem großen Spielplatzfest, auf dem sich alle Besucher von den schönen Ergebnissen persönlich überzeugen konnten.