In einer von CDU und FDP beantragten Aktuellen Stunde hat der Landtag in der vergangenen Plenarwoche auf Basis der kürzlich veröffentlichten Kriminalitätsstatistik über die Zahl der Straftaten sowie über zukünftige Herausforderungen für Nordrhein-Westfalen debattiert.

Im Rahmen der Debatte dankte die CDU-Fraktion den Polizeibeamten und Mitarbeitern der Sicherheitsbehörden im ganzen Land: Der Rückgang der Kriminalität in unserem Land ist der Verdienst unserer Sicherheitskräfte. Als NRW-Koalition wollen wir weiterhin konsequent die besten Voraussetzungen schaffen, damit unsere Sicherheitsbehörden Straftaten noch besser aufklären können. In Nordrhein-Westfalen gilt das Recht des Gesetzes, nicht des Stärkeren. Damit und mit der sowohl besseren personellen, als auch materiellen Ausstattung wollen wir unsere Null-Toleranz-Strategie konsequent umsetzen.
 
Clans, politisch oder religiös motivierte Gewalt – auch zukünftig steht das Land vor vielen Herausforderungen. Wenngleich die Zahlen der Kriminalitätsstatistik von 2017 und 2018 eine positive Entwicklung zeigen, wird von einer größeren Dunkelziffer an Taten ausgegangen. Die NRW-Koalition will weiter daran arbeiten, das Land jeden Tag ein Stück sicherer zu machen.

Nach oben