Jugend-Landtag 2018

Die Essener Tim Vössing und Lennard Kelbch schlüpfen in die Rolle eines Politikers


Am vergangenen Donnerstag fiel mit der Ausgabe der Teilnehmerausweise der Startschuss für den diesjährigen Jugend-Landtag in Düsseldorf. Mit dabei: die beiden Essener Tim Vössing und Lennard Kelbch, die auf meine Einladung hin drei Tage lang in die Rolle eines Landtagsabgeordneten schlüpften.

Bereits zum 9. Mal kamen vom 28. bis zum 30. Juni Jugendliche und junge Erwachsene aus ganz Nordrhein-Westfalen nach Düsseldorf, um spielerisch zu erfahren, wie Politik und Parlamentarismus in Nordrhein-Westfalen funktionieren. Insgesamt waren in diesem Jahr 199 Jugendliche im Alter zwischen 16 und 20 Jahren im Jugend-Landtag vertreten. Warum 199? Dies entspricht exakt der Zusammensetzung des aktuellen Landesparlamentes.

Schon am ersten Tag standen für die Jugendlichen Fraktionssitzungen mit den Wahlen der Vorsitzenden und Schriftführer an. Für die beiden Essener bedeutete das den berühmten Wurf ins kalte Wasser, da sofort wichtige Entscheidungen innerhalb ihrer Fraktion getroffen werden mussten. Im Anschluss bot sich bei einem gemeinsamen Abendessen und anschließendem Abendprogramm die Möglichkeit, alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer genauer kennenzulernen.

Fraktionssitzung, Arbeitskreis, Anhörung, Pressekonferenz und Ausschusssitzung – auch der zweite Tag hatte es in sich. Im Fokus der Arbeit in den unterschiedlichen Gremien stand dabei die inhaltliche Befassung mit den Themen „Pflichtfach Informatik“ und „Verbilligtes Ticket für Soziales Jahr/Azubis“. Nach einem langen Arbeitstag ließen die Jugendlichen den Tag schließlich mit einem Parlamentarischen Abend ausklingen, an dem auch die Möglichkeit zum Treffen mit uns „echten“ Abgeordneten bestand. Mit einer Plenarsitzung, einer offiziellen Verabschiedung durch das Präsidium und der Ausgabe der Teilnahmebescheinigungen endete der Jugend-Landtag schließlich am 30.06.2018.

Über den Besuch aus Essen habe ich mich sehr gefreut. Der Jugend-Landtag bietet jungen Menschen eine tolle Möglichkeit, demokratische Entscheidungsprozesse hautnah mitzuerleben. So lernen Jugendliche schon früh, andere Meinungen zu respektieren und unterschiedliche Ansichten zu einem Kompromiss zusammenzuführen. Tim und Lennard haben einen tollen Job gemacht und uns Abgeordnete würdig vertreten. Ich würde mich freuen, wenn man sich bald in Essen wieder über den Weg läuft.

Seit 2008 findet jedes Jahr – mit Ausnahme des Wahljahres 2017 – der dreitägige Jugend-Landtag im Düsseldorfer Parlament statt. Mehr als 1.800 Jugendliche konnten seitdem die Rolle der Abgeordneten einnehmen und den Arbeitsalltag von Politikerinnen und Politkern selbst erleben. Ziel ist es, über die parlamentarische Arbeit zu informieren und zu langfristigem politischem Engagement zu ermuntern.

Nach oben